Startseite
Suche nach
Schwerpunkte
Akupunktur
Stosswellen - und Triggertherapie
3D-Wirbelsäulen-Analyse
Osteodensitometrie und Osteoporosetherapie
Arthrosetherapie
Praxisprofil
Leistungsspektrum
Besondere Zusatzleistungen
Patienten-Service
Sitemap
Kontakt
Impressum
Praxis-News
 


Wettbachstraße 4/1
71063 Sindelfingen
Telefon: 0 70 31 / 81 10 96
Telefax: 0 70 31 / 87 58 44

4. Orthokin - Therapie

Arthrose bekämpfen mit der Kraft des eigenen Immunsystems

 

 


Was ist Orthokin?



 

Die Orthokin-Therapie basiert auf Erkenntnissen über die immunologischen und biologischen Mechanismen der Arthroseentwicklung.

Bei Orthokin handelt es sich um einen aus dem eigenen Patientenblut gewonnenen Entzündungshemmstoff, der Interleukin - 1 -Rezeptorantagonisten ( IL-1 RA ) enthält. 

Bekannt ist dass der Entzündungsbotenstoff Interleukin- 1 ( IL-1 ) ein wesentlicher Faktor bei der Arthroseentstehung und damit dem Abbau von Knorpel ist.

Als Arthrosetherapie eignet sich deshalb der natürliche Gegenspieler des Interleukin 1 (IL- 1- RA) - denn er wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und knorpelschützend, da er hemmend in den Knorpelabbau eingreift.

Dies ist ein völlig neuartiger biologischer Ansatz in der Behandlung der Arthrose da die Spritzentherapie mit dem aus dem eigenen Patientenblut gewonnenem Wirkstoff direkt in den Entstehungsmechanismus eingreift und die Gelenkentzündung sowie die Korpelzerstörung unmittelbar und nachhaltig stoppt.

 

Nach 3 Monaten berichteten  75 % der Patienten einer grossen Beobachtungsstudie (1000 Teilnehmer )  über eine 50 - 100 % Schmerzlinderung.  Nach 3,5 jahren traf dies  immerhin noch für 35 - 40 % zu.Meist kommt es nach ca 4-6 Wochen also schon bereits während der laufenden Spritzenserie zu einer deutlichen Besserung die im Vergleich zur sonst üblichen Kortisonbehandlung allerding signifikant länger anhält ( Studie s. Pressespiegel )- und das ohne jegliche Nebenwirkungen!  

 

Momentan laufen bundes- und weltweit weitere grosse Studien die die Wirksamkeit dieser Therapie im Vergleich zu den herkömlichen Therapieformen intensiv untersuchen und vergleichen.

Die bisherige ca 100 000 Behandlungen waren bisher ausserordentlich erfolgreich und vielversprechend - gravierende Komplikationen sind bei dieser Eigenbluttherapie nicht aufgetreten.

 

Indikation:

Leichtere bis mittelschwere Arthrosegrade aller grossen und kleinen Gelenke

insbesondere auch der Wirbelgelenke.sowie Gelenkbefall bei Erkrankungen des entzündlich-rheumatischen Formenkreises ( Rheumatoide Arthritis, Psoriasis,M.Bechterew)

 

Nebenwirkung und Risiken:

Allg. Infektionsrisiko sonst wie bei allen anderen Injektionen.

 

Kontraindikation:

Marcumar, Immunschwäche, Schwangerschaft, Fieber oder Infekt, lokale Hautläsionen, Tumorleiden

 

Ablauf:

Blutabnahme ( 60 ml ) mit glaskugelgefüllter Spezialspritze ( s.u ) danach Weiterbearbeitung im Inkubator (37°) zur weiteren Vermehrung der Interleukin- Rezeptor - Antagonisten ( 200-600x fach) und nach Zentrifugieren und streng sterilem Portionieren des so gewonnenen und aufgearbeiteten Serums in 6-8  Spritzen  Einfrieren und Lagerung der Einzelspritzen bis zum Behandlungszeitraum in der Praxis.

Am Behandlungstag erfolgt unmittelbar nach dem Auftauen die intraartikuläre Injektion in das betroffene  Gelenk( 6-8 Injektionen über 3 - 5- Wochen bei Zimmertemperatur.

 

Kosten:

Privatrechnung nach G0Ä  - keine Kostenübernahme durch GKV , Kostenübernahme durch Privatkassen möglich - es empfiehlt sich eine vorherige Kostenzusage einzuholen ! 

Eine entsprechend vorbereitetes Begründungsschreiben zur Vorlage bei der Privatkasse ist bei uns erhältlich.  

 

 

                    

 

Videobeitrag 3  zu Orthokin im Bayern-Journal

Videobeitrag 4 zu Orthokin

 

zurück / weiter

  






zum Vergrössern anklicken!

 

Videobeitrag 1 zur Orthokintherapie

Videobeitrag 2  zur Orthokintherapie

 

 

 


Patienteniformationen zur Orthokin- Therapie - anklicken zum Vergrössern

orthopress_01_01_01_1.jpg
orthopress_01_01_01_2.jpg
orthopress_01_01_01_3.jpg
orthokin_sportmed.pdf
neuewelt_23_12.jpg
pm_orthokin_ws.pdf
rheinischepost_02_02.jpg
orthopaedischenachrichten_0.gif
serum_eigenblut.jpg
Orthopress_orthokin.pdf