Startseite
Suche nach
Schwerpunkte
Akupunktur
Stosswellen - und Triggertherapie
3D-Wirbelsäulen-Analyse
Osteodensitometrie und Osteoporosetherapie
Arthrosetherapie
Praxisprofil
Leistungsspektrum
Besondere Zusatzleistungen
Patienten-Service
Sitemap
Kontakt
Impressum
Praxis-News
 


Wettbachstraße 4/1
71063 Sindelfingen
Telefon: 0 70 31 / 81 10 96
Telefax: 0 70 31 / 87 58 44

1. Hyaluronsäure

gut geschmiert läufts besser - künstliche Gelenkflüssigkeit nach Mass !






 

Hyaluronsäure ist eine Substanz, die von Natur aus im menschlichen Körper, inbesondere in den Gelenken vorkommt. Sie verbessert dort die Gleitfähigkeit im Gelenkraum und trägt zusätzlich zur optimalen Knorpelernährung bei.      

Eigentlich kann der Gelenkverschleiss nicht rückgängig gemacht werden - dennoch kann mit Hilfe von künstlich erzeugter Hyaluronsäure  , die direkt in das betroffene Gelenk gespritzt wird- das Fortschreiten der Arthrose dtl. verlangsamt oder zum Stillstand gebracht werden und somit eine gute und nachhaltige Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung erzielt werden. Zusätzlich wird die krankhaft veränderte oder verminderte Gelenkflüssigkeit ersetzt oder qualitativ verbessert und die körpereigene Hyaluronsäureproduktion im Gelenk stimuliert.

 

 

 

 

Indikation:

Arthrot. veränderte Gelenke inbes. Knie, Hüft, Schulter, Ellenbogen, Sprung - und Handgelenke aber auch kleinere Gelenke wie etwa Daumengrund und Sattelgelenk, Grosszehengrundgelenk aber auch Finger und Schulter oder Brustbein/Schlüsselbeingelenk, ebenso wie Darm-Kreuzbeingelenke.

Im Idealfall liegt erst eine leichte bis mittelgradige Arthrose vor, aber auch im fortgeschrittenen Stadium lassen sich oft erstaunliche Erfolge erzielen. 

 

Behandlungsablauf:

Es werden unter sterilen Kautelen wöchentlich eine Spritze in den Gelenkraum verabreicht - eine Behandlungsserie besteht aus insgesamt 5 Spritzen - diese Spritzen sind  in der Regel weniger schmerzhaft als eine intramuskuläre Spritze! 

Anschliessend können Sie nach Hause gehen - Nordic Walking oder Radfahren unmittelbar danach ist sogar vorteilhaft - vom Schwimmen oder Saunieren am gleichen Tag raten wir wegen des Infektrisikos ab.

 

Nebenwirkungen und Risiken:

Der biotechnologisch hergestellte und speziell filtrierte Wirkstoff ist frei von tierischem Eiweiss und daher sehr gut verträglich. Zusätzlich zeichnet er sich durch eine besondere Reinheit und ein biologisch günstiges Molekulargewicht aus.

Sehr selten kann es nach der Injektion zu einer vorübergehenden Gelenkschwellung oder Überwärmung als leichte Gelenkreizung durch die Hyaluronsäure kommen ,die allerdings unter Kühlung und Schonung sehr rasch abklingt.

In äusserst seltenen Fällen ( 1: 40 000 ) kann es zu einer Gelenkinfektion

kommen die bei frühzeitiger Diagnosestellung problemlos beherrschbar ist.

 

Kontraindikation:

Schwangerschaft, Infekt,  Fieber, Haut oder Weichteilschäden im Injektiongebiet, Marcumartherapie, Immunschwäche    

 

Verlauf:

De Wirkung ist oft schon während der ersten Behandlungen zu spüren und hält nach Behandlungsabschluss für gewöhnlich 6-12 Monate an. Danach empfiehlt sich eine Wiederholung der Serie - vergleichbar mit einem " Ölwechsel " Operative Eingriffe können so hinausgezögert und manchmal sogar vermieden werden.

 

Kosten:

Privatleistung nach GOÄ , eine Kostenübernahme ist nur durch die PKV

möglich 

 

Gute Gelenkbeweglichkeit ermöglicht sportliche Höchstleistungen  

 

zurück / weiter




! Patienten - Video: Knorpelschutzbehandlung mit künstl. Gelenkflüssigkeit !

Suplasyn_Wartezimmervideo.ppt