Startseite
Suche nach
Schwerpunkte
Akupunktur
Stosswellen - und Triggertherapie
3D-Wirbelsäulen-Analyse
Osteodensitometrie und Osteoporosetherapie
Arthrosetherapie
Praxisprofil
Leistungsspektrum
Besondere Zusatzleistungen
Patienten-Service
Sitemap
Kontakt
Impressum
Praxis-News
 


Wettbachstraße 4/1
71063 Sindelfingen
Telefon: 0 70 31 / 81 10 96
Telefax: 0 70 31 / 87 58 44

Was ist eine Knochendichte-Messung?

 

Bei dieser Untersuchung wird die Dichte, also der Mineralsalzgehalt, des Knochens bestimmt. Der Begriff Osteo-Densitometrie leitet sich zum einen Teil aus dem Griechischen und zum anderen aus dem Lateinischen ab . Die griechischen Wortteile "osteo" und "metrie" können mit Knochen und Messung übersetzt werden. "Densus" ist der lateinische Wortteil und

bedeutet dicht.

 


Wie funktioniert die Knochendichte-Messung?

 

Es gibt mehrere Verfahren, um die Knochendichte zu bestimmen. Der größte Teil beruht auf dem Prinzip der Röntgenuntersuchung. Dabei wird zur Knochendichte-Messung die Zweispektren-Methode verwendet, bei der mit zwei verschiedenen Strahlungsenergien gearbeitet wird. Durch den Knochen erfährt das Strahlenbündel eine Abschwächung, die mit Hilfe der Zweispektren-Methode berechnet werden kann. Dank dieser Berechnung ist der Arzt in der Lage, Rückschlüsse auf die Knochendichte zu ziehen.

 

 

 

zurück / weiter