Startseite
Suche nach
Schwerpunkte
Akupunktur
Stosswellen - und Triggertherapie
3D-Wirbelsäulen-Analyse
Osteodensitometrie und Osteoporosetherapie
Arthrosetherapie
Praxisprofil
Leistungsspektrum
Besondere Zusatzleistungen
Patienten-Service
Sitemap
Kontakt
Impressum
Praxis-News
 


Wettbachstraße 4/1
71063 Sindelfingen
Telefon: 0 70 31 / 81 10 96
Telefax: 0 70 31 / 87 58 44

Therapieablauf

 

 

Die Behandlungen werden in der Regel nach entsprechender Lagerung ohne lokale Betäubung oder spezielle Vorbereitung ambulant in unserer Spezialsprechstunde durchgeführt.

Über den wassergefüllten Koppelbalg werden, je nach Indikation, 2000-4000 Impulse in definierter Frequenzfolge auf das zu behandelnde Gebiet appliziert. Um einen maximalen Effekt der Stoßwellen am Wirkungsort zu erreichen, ist zum einen darauf zu achten, dass die Stoßwellen nicht durch knöcherne Strukturen abgelenkt oder absorbiert werden, zum anderen wird durch Röntgendarstellung oder Ultraschalldiagnostik sichergestellt, dass der Fokusbereich der Stoßwelle mit dem therapeutischen Zielgebiet in Deckung gebracht ist.

Nach kurzer Liege- oder Erholungszeit kann der Patient die Praxis verlassen,

Einschränkungen hinsichtlich Arbeitfähigkeit oder Fahrtüchtigkeit bestehen nicht, dennoch empfiehlt sich eine Sport -oder Wettkampfpause unmittelbar nach der Behandlung und ggf für einige Tage danach je nach Beschwerdeintensität. Gerinnungshemmende Medikamente bspw Marcumar Heparin oder ASS sollten vor oder während der Behandlung wenn möglich und nach Rücksprache mit dem Hausarzt abgesetzt werden

    

Kontraindikationen:

Schwangerschaft
offene Wachstumsfugen
Infekt
Wundheilungsstörung im Behandlungsgebiet
Tumor
Gerinnungstörung, Marcumar/Heparineinnahme 

 

Nebenwirkung oder Risiken:

Erstverschlimmerung
selten oberflächlicher Bluterguss

 

 

 

Trigger- und lokale ESWT an Trizeps und Unterarmstreckeransatz

sowie lokal am lat. Epicondylus hum.rad. rechts

 

 

Die Behandlungszeit richtet sich nach der Indikation und damit der erforderlichen Impulsfrequenz und variiert zwischen 8 Min ( lokal ) u.20 Min (Trigger-Stosswelle ).

 

 

Behandlung einer Plantarfasziitis auch an Triggerpunkte in

den kurzen und verkürzten Fussbeugemuskeln

 

 

Sitzungen

  Rad. ESWT:      5 Behandlungssitzungen  1x wöchentlich
  Fokuss. ESWT: 3 Behandlungssitzungen 1x wöchentl.   

          evtl. Wiederholung in 6 Wochen 

  Trigger-ESWT: zunächst 6-8 Sitzungen 1-2 mal pro Woche    

 

Die Kosten werden gegenwärtig von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen - von den privaten Kassen i.d. R vollständig nach GOÄ - im Einzelfall empfiehlt sich eine Rücksprache mit der jeweiligen Privatkasse

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

 

zurück/weiter

 

Weitere Informationen zur Stosswellentherapie:

www.orthopress.de
www.igtm.info/
www.wigero.de

Triggerbeitrag_Orthopress_206.pdf
Orthopress_Stosswelle_1-07.pdf
Trigger-Orthopress_1-07.pdf