Startseite
Suche nach
Schwerpunkte
Praxisprofil
Leistungsspektrum
Besondere Zusatzleistungen
Fachbezogene Vorsorgeuntersuchung
Sport - Beruf - Urlaub
Naturheilverfahren
Anti-Aging u. Orthomolek. Therapie
Lasertherapie
Magnetfeldtherapie
Neu: Spineliner- Therapie
Neu: Osteopathie
Kinesiotaping
Patienten-Service
Sitemap
Kontakt
Impressum
Praxis-News
 


Wettbachstraße 4/1
71063 Sindelfingen
Telefon: 0 70 31 / 81 10 96
Telefax: 0 70 31 / 87 58 44

Pulsierende Magnetfeldtherapie

Biostimulation als unterstützende Schmerztherapie


 


Pulsierende Magnetfeldtherapie wirkt auf der Grundlage der biophysikalischen und biophysiologischen Eigenschaften der pulsierenden elektromagnetischen Felder.

Die Verbesserung der Durchblutung und Erhöhung des Gewebe- Sauerstoffpartialdruckes ermöglichen eine Aktivierung des Zellstoffwechsels.

Die stimulierende Wirkung auf das Knochenzellenwachstum wird durch viele Studien belegt und die Wirkung der puls. Magnetfeldtherapie im Stützgewebe wissenschaftlich untermauert.

 

Haupteffekte:

Sauerstoffanreicherung der Zellen wird verbessert
Verbesserung der Sauerstoffnutzung
Steigerung des Energie und Zellstoffwechsels
Verbesserung der Nährstoffversorgung
Durchblutungsförderung
Schmerzlinderung
Anregung der Organfunktionen z.B.Nierenfunktion
Anregung der Knochenheilung
Wundheilungsbeschleunigung

 

Indikationen:

Alle arthrotischen Schmerzbilder
Rheuma und Gelenkentzündungen
Sehnenund Bänderansatzentzündungen
verzögerte Frakturheilung
Sportverletzungen
Schmerztherapie insbes. Schulter-Nackenverspannungen, Kopfschmerz,
Regenerationsbehandlung z.B. bei Sportlern
Allg Revitalisierung, Verbesserung der Körper u.Organfunktionen,der vegetativen Funktionen, bei Erschöfungszuständen

 

 

Die Magnetfeldtherapie insbes bei uns als Magnetfeldmatte eignet sich besonders in Kombination bspw. mit der Akupunktur!

Hierdurch ergänzen sich beide Wirkprinzipien in idealer Weise.

 

 

Kombinationsbehandlung

Akupunktur + Magnetfeldmatte

 

 

Kontraindikation:

Infekte, Fieber, Schwangerschaft, Tumorleiden, Herzschrittmacher

 

Hinweis:

Metallimplantate stellen keine Kontraindikation dar!!

 

Vorbereitung u. Durchführung:

Behandlung im Liegen in der Einzelkabine, Dauer je nach Programm 8 - 20 Minuten, kein Kaffee oder andere harntreibende Flüssigkeiten vor der Sitzung zuführen, Wasserlassen vor der Behandlung wird empfohlen wegen der Nierenfunktionsteigerung, Akupunktur- Kombinationbehandlung gut möglich und sinnvoll.

 

Kosten.:

Privatleistung nach GOÄ

zurück