Startseite
Suche nach
Schwerpunkte
Akupunktur
Stosswellen - und Triggertherapie
3D-Wirbelsäulen-Analyse
Osteodensitometrie und Osteoporosetherapie
Arthrosetherapie
Praxisprofil
Leistungsspektrum
Besondere Zusatzleistungen
Patienten-Service
Sitemap
Kontakt
Impressum
Praxis-News
 


Wettbachstraße 4/1
71063 Sindelfingen
Telefon: 0 70 31 / 81 10 96
Telefax: 0 70 31 / 87 58 44

3D- Wirbelsäulen - und Statikanalyse

- wir rücken Sie wieder ins rechte Lot !

 


       

 

 

 


Prinzip und Untersuchungsablauf


Das optische Meßverfahren erfaßt in 0,04 Sekunden strahlungsfrei millimetergenau Lage und Form der Wirbelsäule und ist eine Kombination aus moderner Videotechnik und Datenverarbeitung. Das Knochengerüst wird mit einem Lichtraster vermessen. Röntgenaufnahmen werden in vielen Fällen überflüssig.

 

Bei dem Gerät sind eine Waage, ein Projektor, eine Videokamera und ein Computer kombiniert. Der Projektor zeichnet ein paralleles Linienraster auf den Rücken des Patienten und zeigt die vorhanden Verwerfungen. Die Waage registriert die Belastungsdifferenzen. Noch während der Vermessung kann der Arzt einen exakten Beinlängenausgleich vornehmen. Die optimale Korrektur wird auf einer variablen Plattform simuliert. Hier können Abweichungen vom Lot, Verformung der Wirbelsäule und Drehungen der einzelnen Wirbelkörper zueinander eindeutig festgelegt werden.

 

Das 3-D-Bild wird von der Kamera aufgenommen, in den Computer eingespeist und sofort ausgewertet. Alte und neue Untersuchungsergebnisse kann der Arzt unmittelbar vergleichen.

Außerdem ist eine objektive Erfolgskontrolle z.B. nach chirotherapeutischer oder Triggerbehandlung möglich.

 

 

 


Video zur 3-D-WS-Analyse - bitte anklicken

orthoinfo.asx

Indikation

Wirbelsäulenfehlstellungen und -verformungen ( sog. Skoliosen )
Chronische Rückenschmerzen
Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerz, Migräne ) 
bei wiederkehrenden Muskelverspannungen der Wirbelsäule und des Nackens insbes. mit Triggerschmerz
Fehlhaltungen insbes. bei Kindern
Unklare Knie - Hüft- u.Sprunggelenksbeschwerden
Chron. rez. Sehnen u. Bänderansatzentzündungen insbes.bei Sportlern
Fussfehlstellungen u.Umknickneigung
Beinlängendifferenzen u.Beckenfehlstatik insbes nach Knie oder Hüft-TEP
Kiefergelenks- u. craniomand.Dysfunktion mit Zähneknirschen u.Bissfehlstellung , Schwindel , Kopfschmerz u.Ohrgeräusch
Rez. therapieresist. Wirbelsäulen- und Gelenkblockierungen 

Stellenwert

Da es sich um eine röntgenfreie diagnostische Methode handelt, die mittels Lichtraster erstellt wird, hat die Behandlung keine Nebenwirkungen.

Kindern mit Wirbelsäulenschäden bleibt so häufiges Röntgen (z.B. zur Verlaufskontrolle) erspart. Eine exakte Verlaufsbeobachtung zur differenzierten Therapieplanung bei Rückenschmerzen wird möglich.

 

Da es sich hier um eine innovativen Untersuchungsmethode handelt

ist eine Kostenübernahme gegenwärtig nur durch private Krankenversicherungen nach GOÄ möglich.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

 

 

 

 

 

 

zurück